Loading...
Tomorrow Ländle2019-11-08T10:37:52+00:00

ANMELDUNG LIVE:

TOMORROW_LÄNDLE VI #E-CommerceEdition

Update: Die Anmeldung ist offiziell eröffnet und die Plätze wie immer streng limitiert – First come first serve! Das Tomorrow_Ländle wird, wie die letzte E-Commerce Edition auch, wieder in den Code_N Spaces in Stuttgart Möhringen stattfinden. Dort haben wir genau den Pionier- und Gründergeist auf der Fläche, den wir in Stuttgart so sehr benötigen. Wir haben noch zwei weitere interessante Talks in petto und announcen diese nächste Woche – Außerdem wird es auf dem TL wieder fantastisches Käpsele Bier und leckeres Esskultur Catering geben. Stay tuned for more – Euer Tomorrow_Ländle Team!

FÜR TICKETS: HIER KLICKEN

TOMORROW_LÄNDLE VI #E-CommerceEdition

Beyond the Hype!

Es tut sich wie immer so einiges im E-Commerce. Von den großen Buzzwords hin zu den Microtrends wird oft viel versprochen, aber wenig gehalten. Aber was sind wirklich praktikable Neuerungen? Und was sind die Grenzen? Auf dem nächsten Tomorrow-Ländle versuchen wir etwas Licht ins Dunkel zu bringen und wollen: Beyond The Hype! Wir wollen von Dingen berichten, die schon funktionieren und von Dingen, die vielleicht noch etwas brauchen. Bleibt gespannt auf die Talks und Gäste auf dem inzwischen 6. Tomorrow-Ländle und der nächsten E-Commerce-Edition!

Euer TL-Team

About TOMORROW-LÄNDLE

AGENDA

17:30 – Doors Open

18:25 – Alice Würtz / Sebastian Dörner / Welcome

18:30 – Lucas Mariano (INFOMOTION) / Digital Transformation – warum Leuchttürme keine Selbstläufer sind

19:15 – Ferdinand Metzler (MEEPL) / Creating Technology that suits you

20:15 – Robert Weißgraeber (AX SEMANTICS) / Von Asbest Shirts und Natural Language Generation

21:15 – Marcel Brindöpke (HEYCONNECT) / Plattformbusiness – Chance, Herausforderung, letzter Ausweg?

22:00 – Networking & Get Together

SPEAKER

Marcel Brindöpke

Co-Founder & Geschäftsführer
bei heyconnect GmbH

Immer mehr Marken und Hersteller werden mit Plattformen konfrontiert – ob als Chance oder als Herausforderung oder auch als letzter Ausweg, auf großen Plattformen überhaupt „stattzufinden“. Doch der Weg dorthin ist steiniger, als man denken könnte und berührt nahezu jeden Wertschöpfungsprozess im Unternehmen. Ob ein direktes Plattformbusiness wirklich sinnvoll ist und was man dafür tun muss, wird von Marcel Brindöpke von heyconnect beleuchtet.

Robert Weißgraeber

AX Semantics

Von Asbest Shirts und Natural Language Generation

Wir nutzen tagtäglich unsere Tastatur und Smartphones um Texte zu verfassen – basierend auf einem Layout, das für die Schreibmaschine 1878 entwickelt wurde. Und ab morgen macht das eine Software einfach selbst? Das ist zumindest seit einigen Jahren das Versprechen vieler Firmen und Start-Ups. Was haben nun aber Asbest-T-Shirts und Gefängnisstrafen mit einem eCommerce-Shop Betreiber zu tun? Und wie weit sind wir inzwischen mit „Natural Language Generation“ gekommen? Was möglich ist -und was nicht, erzählt euch Robert Weißgraeber von AX-Semantics.

Ferdinand Metzler

CEO und Founder bei meepl / Fision AG

Creating Technology that suits you

Jeder Online-Retailer kennt das. Immer häufiger werden Kleidungsstücke in mehr als einer Größe bestellt und die Retourenquote nimmt entsprechend zu.
Nicht erst seit den 2010er Jahren spricht die Branche von AR-Experience, Body Measurement Apps und Virtuellen Dressing Rooms. Vor allem um letztere zwei kümmert sich meepl, ein im 2015 gegründetes Technologie Unternehmen, welches sich genau diesen Herausforderungen annimmt und mit der digitalen Erfassung und Verarbeitung von Körperdaten eine Reihe von Softwarelösungen für die Bekleidungsindustrie bereitstellt.
Mit nur zwei Bildern und unterstützt durch künstliche Intelligenz, erstellt die meepl Body Scan App in wenigen Sekunden ein persönliches 3D Körpermodell. So können die daraus abgeleiteten Körpermaße beispielsweise zur Berechnung individueller Größenempfehlungen im virtuellen Dressing Room als auch als Ausgangspunkt für Made-to-Measure Services im Online Handel genutzt werden. Was gestern versprochen wurde und heute schon klappt, beleuchtet Ferdinand Metzler.

Lucas Mariano

Head of Digital Innovation Lab, INFOMOTION

Digital Transformation – warum Leuchttürme keine Selbstläufer sind

„Jedes sechste Digital-Projekt scheitert! Die größten Probleme liegen oft bei der konkreten Umsetzung. Hinzu geben knapp 70% der Unternehmen in Deutschland an, dass die digitale Kompetenz der Belegschaft die größte Herausforderung auf dem Weg zur Digitalisierung darstelle.
Wie man diesen Hype angeht? Ein überall anwendbares Erfolgsrezept für den Hype gibt es nicht.
Dennoch gibt es eine Reihe von Vorgehensweisen & Best Practices, die genutzt werden können, um die Umsetzung einer Idee vom Experiment zur Prozessreife zu bringen. Diese Vorgehensweisen wollen wir live teilen und Raum für Diskussion und Improvement eröffnen!“

Newsletter